Ryanair und Lauda sagen Basis-Eröffnung in Zadar ab

Erst im Sommer 2021 sollen Maschinen in der kroatischen Stadt stationiert werden. Lauda hätte eigentlich mit drei A320 im Auftrag von Ryanair fliegen sollen.

Foto: Thomas Ramgraber.

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair sagte aufgrund der COVID-19-Krise die Eröffnung der Basis Zadar ab. Betroffen ist indirekt auch die österreichische Tochter Lauda, denn diese sollte im Rahmen eines Wetlease-Auftrags drei Airbus A320 ab der kroatischen Stadt für die Konzernmutter betreiben. Ryanair teilte in einer Presseaussendung mit, dass die Basis Zadar nun erst im Sommer 2021 eröffnet wird.

Unklar bleibt jedoch welche Routen konkret von der Verschiebung betroffen sind, denn die kroatische Küstenstadt wurde bereits zuvor von anderen Ryanair-Destinationen aus angeflogen. Der Airport schreibt in einer Mitteilung, dass man allein im April 2020 mit rund 25.000 betroffenen Fluggästen rechnet. Der irische Lowcoster teilte vor wenigen Tagen mit, dass der Flugbetrieb stark reduziert wird und eine gänzliche Pause nicht mehr ausgeschlossen werden kann. Die österreichische Tochter setzt den regulären Linienflugbetrieb bis vorerst Ende März 2020 aus und führt derzeit im Auftrag der Regierung Österreichs Rückholungsflüge durch.

Autor: Jan Gruber

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin