Ryanair steigert Zusatzerlöse um fast 30 Prozent

Michael O'Leary rechnet mit erster 737-Max-200 nicht vor September oder Oktober 2020.

Boeing 737-800 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair rechnet nun mit der Übernahme der ersten Boeing 737-Max-200 im September oder Oktober 2020. Dies erklärte Konzernchef Michael O’Leary im Zuge der Präsentation der Jahreszahlen. Erst wenige Tage zuvor sprach sein Marketingleiter, Kenny Jacobs, noch von früheren Terminen.

Eigentlich wollte Ryanair im Sommer 2020 bereits mit etwa 60 Boeing 737-Max-200 fliegen, jedoch aufgrund des weltweiten Flugverbots konnte man bislang keine einzige Einheit übernehmen. Zusätzlich zu den bekannten Problemen sind weitere Mängel an der speziellen Ryanair-Version der 737-Max-8 festgestellt worden. Diese könnten auch nach Wiederzulassung die Erstauslieferung weiter verzögern.

Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erwirtschaftete die Ryanair Group einen Gewinn in der Höhe von 88 Millionen Euro. In der Vorjahresperiode flog man noch einen Verlust von 66 Millionen Euro ein. Diese positive Entwicklung wird insbesondere auf kräftig gesteigerte Erlöse durch den Verkauf von Zusatzleistungen zurückgeführt. So erklärte das Unternehmen, dass man durch Priority-Boarding, das zur Mitnahme eines Handgepäcks-Trolley erforderlich ist und Sitzplatzreservierungen um 28 Prozent mehr eingenommen habe. Auch konnte man um neun Prozent höhere Flugscheinpreise erzielen. Für das Gesamtjahr rechnet Michael O’Leary mit einem Überschuss von 950 Millionen bis 1,05 Milliarden Euro.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann