Ryanair nimmt Armenien-Flüge auf

Ab Berlin-Schönefeld, Memmingen, Bergamo und Rom-CIA.

Boeing 737-800 (Foto: Thomas Ramgraber).

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair wird ab Jänner 2020 erstmals Nonstop-Verbindungen nach Armenien anbieten. Dabei werden Yerevan ab Bergamo, Ciampino und Schönefeld angeboten. Ab Memmingen geht es nach Gyumri.

Während ab den beiden italienischen Airports ab Jänner 2020 geflogen werden soll, nimmt man die Deutschland-Strecken erst im Sommerflugplan 2020 auf.  Der Carrier rechnet damit, dass man auf den neuen Routen rund 130.000 Passagiere pro Jahr befördern wird. Weiters deutet das Unternehmen an, dass noch weitere Armenien-Strecken folgen könnten.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann