Ryanair lässt 120 Passagiere aussteigen

Foto: Martin Metzenbauer

Einem Bericht des „Hamburger Abendblatt“ zufolge hat es einen erneuten Zwischenfall an Bord einer Ryanair-Maschine auf der kanarischen Insel Lanzarote gegeben.

Nachdem ein junger Mann heftig mit einer Flugbegleiterin über Gepäck diskutiert hatte, entschied sich der Pilot dazu, die Maschine zu räumen. Nur wenige Passagiere durften wieder einsteigen und den gebuchten Flug nach Belgien nutzen. Die 120 ausgestiegenen Gäste wurden einfach zurückgelassen.

Erst durch die Einschaltung des belgischen Außenministeriums war Ryanair bereit, die Jugendlichen und Studenten nach Belgien zu fliegen.

Immer wieder gibt es negative Schlagzeilen über Ryanair. Zuletzt vor einigen Wochen, als sich Passagiere vier Stunden lang weigerten, eine Maschine zu verlassen, weil sie nicht wie geplant in Paris Beauvais sondern im mehreren Hundert Kilometer entfernten Lüttich gelandet sind. Die Crew versperrte damals die Toiletten und drehte das Licht ab. Anschließend verließ die Besatzung das Flugzeug und ließ die Passagiere sitzen.

Autor: Simon Reichl
Das ist der Kurztext zu Simon Reichl.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren