Royal Air Maroc tritt Oneworld bei

Am 31. März 2020. 

B787 (Foto: Boeing).

Die Fluggesellschaft Royal Air Maroc wird am 31. März 2020 dem Luftfahrtbündnis Oneworld beitreten. Die Tochtergesellschaft Royal Air Maroc Express wird der Allianz als sogenanntes angeschlossenes Mitglied angehören.

Der Konzern wird das erste Vollmitglied auf dem Afrikanischen Kontinent. Bislang war Oneworld lediglich über den Franchisenehmer Comair auf den Kontinent vertreten. Dieser Carrier fliegt in den Farben von British Airways, ist jedoch kein Vollmitglied von Oneworld. Mit dem Eintritt von Royal Air Maroc ist künftig die Antarktis die einzige Region der Erde, in der das Luftfahrtbündnis nicht tätig ist.

"Zwischen der Einladung und der offiziellen Integration werden wir 15 Monate brauchen, um ein fester Bestandteil der prestigeträchtigen Oneworld Alliance zu werden, während der Durchschnitt des Integrationsprozesses zwischen 18 und 20 Monaten liegt", so Royal-Air-Marco-CEO Hamid Addou gegenüber Le Matin. „Dies erklärt sich größtenteils aus der Tatsache, dass sich unsere Systeme auf einem höheren Niveau befanden, was ihre Ausrichtung auf die Systeme des Bündnisses erleichterte, aber auch aus den großen Anstrengungen unserer Teams, die für den Erfolg dieses Projekts mobilisiert wurden. Es ist ideal für Royal Air Maroc und für das Königreich.“

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David