Rostock: Zwei neue Trainingsflugzeuge für Lufthansa

Ablöse für 10 Jahre alte Piper-Maschinen.

DA42 (Foto: Diamond).

Lufthansa Aviation Training verfügt seit dieser Woche über zwei weitere Diamond DA-42 „Twin Star“ am Standort Rostock-Laage. Diese lösten rund 10 Jahre alte Piper PA-44-Flugzeuge ab. Die Neuzugänge wurden vom österreichischen Wiener Neustadt nach Mecklenburg-Vorpommern überführt.

Damit wächst die Schulungsflotte vor Ort auf sieben zweimotorige „Twin Stars“. Insgesamt trainieren EFA-Flugschüler an den Flugschulen in Bremen, Rostock-Lage, Grenchen (Schweiz) sowie in Goodyear (Arizona) auf 57 LAT-eigenen Schulungsflugzeugen. Darüber hinaus steht ihnen an der Partnerflugschule Flight Safety Academy in Vero Beach (Florida) ein Pool aus über 50 Trainingsflugzeugen zur Verfügung. Die beiden Rostocker Neuzugänge tragen die Lackierung von Lufthansa, bzw. Swiss.

„Es ist uns ein großes Anliegen, unsere Flugschüler bestmöglich auf die Herausforderungen im Pilotenberuf vorzubereiten. Das Training auf modernen Schulungsflugzeugen spielt dabei eine wichtige Rolle. Der Ausbau der Flotte in Rostock-Laage ist auch ein Bekenntnis zum dortigen Standort, an dem aufgrund einer gut ausgebauten Infrastruktur und einer hohen Dichte umgebener Flugplätze mit verschiedenen Anflugverfahren ideale Trainingsbedingungen herrschen", so Matthias Lehmann, Geschäftsführer der Lufthansa Aviation Training Pilot Academy.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann