Retourlandung der Iberia Maschine IB 3575

Bereitstellungs- und Aufstellungsalarm am Flughafen Wien.

Landung auf Piste 34 mit offenen Fahrwerksklappen (Foto: Andy Graf)

Eine Maschine der spanischen Fluggesellschaft Iberia musste Donnerstag abends kurz nach dem Start am Flughafen Wien-Schwechat aufgrund technischer Probleme retourlanden. Die McDonnell Douglas MD-88 mit dem Kennzeichen EC-FPD auf dem Kurs IB 3575 nach Madrid erlitt während des Startlaufs einen Reifenschaden am linken Hauptfahrwerk. Sich lösende Reifenteile dürften vom linken Triebwerk angesaugt worden sein und führten zu dessen Beschädigung.

Die Maschine landete um 20 Uhr 50 sicher auf der Piste 34. Alle Passagiere konnten das Flugzeug unverletzt verlassen. Der Zwischenfall führte zu Beeinträchtigungen im Flugverkehr - einige Maschinen mussten auf die umliegenden Flughäfen Linz, Graz und Bratislava ausweichen.

 

Special Visitors

Vueling Airlines / EC-NAJ
Lufthansa / D-AIHZ
Rossiya Airlines / VQ-BAS
Air China / B-2035
Etihad Airways / A6-BLV
TUI Airlines Belgium / OO-JAF
easyJet Europe / OE-IVA

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

René Steuer

Carlo Sporkmann