Relaunch von Miles&More verschoben

Änderungen kommen wegen Corona erst 2022.

(Foto: Miles and More)

Die eigentlich für 2021 angekündigten Änderungen beim Star-Alliance-Vielfliegerprogramm Miles&More werden ein Jahr später kommen. "Aufgrund der Auswirkungen der Coronakrise haben wir uns entschieden, die Veränderungen im Vielfliegerprogramm um ein Jahr zu verschieben", heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Die jetzigen Regeln sollen somit noch bis zum 31. Dezember 2021 gelten.

Im November hatte Miles&More angekündigt, dass Kunden ab 2021 statt Statusmeilen einheitlich Punkte sammeln könnten. Diese können auch weiterhin bei allen Fluggesellschaften, die der Star Alliance angehören, gesammelt werden – jedoch muss zum Erreichen des Status "Frequent Traveller" mindestens die Hälfte aus Flügen der Lufthansa-Konzernairlines (Lufthansa, Austrian, Swiss, Brussels, Eurowings und Air Dolomiti), Croatia Airlines, LOT oder Luxair stammen.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David