Relaunch: Austrian Magazine statt Skylines

Das Bordmagazin von Austrian Airlines startet mit neuem Namen und Design.

Mehr "Austria" im neuen "Austrian Magazine" (Foto: Austrian Airlines).

Vor mehr als einem Jahr wurde das neue Austrian-Design vorgestellt - mittlerweile findet man die aufgefrischte Corporate Identity der heimischen Fluglinie bereits auf vielen Flugzeugen, im Internet-Auftritt oder auf der Austrian App. Nun wurde auch das Bordmagazin einem Relaunch zugeführt - bei dem wurde allerdings nicht nur das Design verändert.

So heißt das Medium, das von CPG The Corporate Publishing Group umgesetzt wird, nunmehr "Austrian Magazine" - bislang war das vor mehr als 25 Jahren ins Leben gerufene Druckwerk als "Skylines" bekannt. Inhaltlich möchte das Magazin mehr Österreich-Bezug bieten, wie eine AUA-Sprecherin gegenüber AviationNetOnline erklärte. So findet man in der Juli/August-Ausgabe beispielsweise einen Bericht über "Austria's Most Beautiful Island", ein Interview mit der österreichischen Schauspielerin Adele Neuhauser oder ein Essay "Austria for Beginners" der Schriftstellerin Doris Knecht.

Rund 2,2 Millionen Leserinnen und Leser hat jede Ausgabe das AUA-Bordmagazins (Foto: Austrian Airlines).

Das "Austrian Magazine" kommt sechsmal pro Jahr in einer Auflage von jeweils rund 100.000 Exemplaren heraus. Online kann man das neue AUA-Bordmagazin hier lesen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann