Qatar Airways stockt IAG-Beteiligung auf

Golfcarrier hält nun 25,1 Prozent.

Boeing 777 (Foto: Thomas Ramgraber).

Golfcarrier Qatar Airways stockte die Beteiligung an der International Airlines Group (IAG) um 3,7 Prozentpunkte auf und hält nun 25,1 Prozent. Dem Konzern gehören unter anderem die Fluggesellschaften British Airways, Iberia, Vueling, Aer Lingus, Level Europe und OpenSkies an. Erst kürzlich hob die IAG die Beteiligungsbeschränkungen für Non-EU-Aktionäre auf. Diese wurden auch im Zusammenhang mit dem Brexit erlassen.

Erst vor wenigen Tagen musste Qatar Airways in Europe einen Rückschlag erleiden, denn der Mehrheitsaktionär von Air Italy weigerte sich zusätzliche Finanzmittel in das defizitäre Unternehmen einzuschießen. Dem Golfcarrier war dies aufgrund von rechtlichen Beschränkungen nicht möglich, denn dann hätte man die Mehrheit übernehmen müssen, was jedoch aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen im Zusammenhang mit der Mehrheitseigentümerschaft nicht möglich war. Daher wurde die Liquidation von Air Italy beschlossen.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann