Qatar Airways steigert Verlust

Blockade, Air Italy und Corona haben sich negativ auf das Finanzergebnis ausgewirkt.

Airbus A350-900 von Qatar Airways (Foto: Thomas Ramgraber).

Qatar Airways hat kürzlich die Finanzzahlen für das Geschäftsjahr 2019/20 (1. April 2019 bis 31. März 2021) bekannt gegeben. Demnach ist der Umsatz von 47,9 auf 51,0 Milliarden Riyal (umgerechnet 11,3 bzw. 12,0 Milliarden Euro) gestiegen und der Betriebsverlust von 4,1 auf 1,1 Milliarden Riyal (umgerechnet 968 bzw. 260 Millionen Euro) gesunken.

Der Nettoverlust der Qatar Airways Group ist allerdings von 4,8 auf 7,0 Milliarden Riyal (umgerechnet 1,1 bzw. 1,7 Milliarden Euro) hinaufgeklettert. Als Gründe dafür gibt Qatar-CEO Akbar Al-Baker unter anderem die weitergeführte Luftblockade des Staates Katar, das fehlgeschlagene Investment in Air Italy und die COVID-19-Pandemie an, die sich bereits negativ auf die ersten drei Monate 2020 ausgewirkt hat.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin