Pharma Handling: Flughafen Wien kooperiert mit Kühne + Nagel

Als einziger Airport in Mitteleuropa bietet der Flughafen Wien mit seinem Vienna Pharma Handling Center (VPHC) den Fracht- und Logistikunternehmen eine komplette End-zu-End-Lösung für medizinische Produkte aus einer Hand und damit eine durchgängige Kühlkette, schnelle Abfertigungsprozesse sowie kurze Umschlagzeiten zwischen Luftfahrt und Landverkehr. Das Transportunternehmen Kühne + Nagel nützt dieses Service ab sofort als "Preferred Partner" für das Handling seiner Pharma-Sendungen und erhält dazu einen eigenen Abfertigungsbereich.

Pharma Handling Center am Vienna International Airport (Foto: Flughafen Wien AG).

"Ein schneller Warenumschlag ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für den Frachtverkehr. Über den Pharmahub Wien können wir 23 Länder innerhalb von eineinhalb Tagen und 15 Länder sogar binnen 24 Stunden Fahrzeit mit Medikamenten versorgen. Kühne + Nagel setzt auf unsere Fachkompetenz und hohe Flexibilität, worüber wir uns sehr freuen", erklärte Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.

"Durch die Partnerschaft mit dem Flughafen Wien kann Kühne + Nagel seinen Kunden aus der Pharma- und Healthcare-Industrie in Österreich und den umliegenden Ländern einen noch besseren Service liefern. Im Rahmen von KN PharmaChain erhalten Kunden Zugang zu einer industriespezifischen, GxP-konformen Lösung mit weltweit einheitlich hohen Qualitätsstandards", so Heiko Schuhmacher, Luftfrachtleiter Europa bei Kühne + Nagel.

Leistungen wie Verpacken, Lagern sowie Be- und Entladungen von temperaturgeführten Containern können nun auf einer exklusiven Abfertigungsfläche durchgeführt werden. Ein zusätzlicher Vorteil der Partnerschaft ergibt sich aus dem rollfeldnahen Standort des Pharma Handling Centers. "Dieser ermöglicht eine durchgehende Kühlkette für unsere Sendungen zum und vom Flugzeug, was bisher am Flughafen Wien nicht möglich war", sagte Patrick Mair, Luftfrachtleiter Kühne + Nagel Österreich.

Das Vienna Pharma Handling Center wurde im Dezember 2018 eröffnet. Es ist Teil des Air Cargo Centers und sowohl von der Straße als auch vom Vorfeld zugänglich. In der Halle befinden sich zwei voneinander getrennte Temperaturbereiche, ein 1.500 Quadratmeter großer Raum für die Abfertigung von Arzneiwaren bei 15 bis 25 Grad Celsius und weitere 153 Quadratmeter für die Kühlung auf 2 bis 8 Grad Celsius. Im VPHC werden ausschließlich pharmazeutische Produkte abgefertigt. Für die Errichtung der Halle hat der Flughafen Wien rund 1,8 Millionen Euro investiert.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann