Peoples: Neuer Look und Name für OE-LMK

Zusatz "Viennaline" wurde entfernt.

Embraer 170 (Foto: Peoples / Tino Dietsche).

Die österreichische Regionalfluggesellschaft Peoples verpasste ihrem Embraer 170 mit der Registrierung OE-LMK eine äußerliche Auffrischung. Unter anderem wurde der Zusatz „Viennaline“ vom Rumpf der Maschine entfernt. Seit rund zwei Jahren tritt das Unternehmen nur noch unter der Marke „Peoples“ auf.

Im Zuge des Verkaufs des zweiten Embraer 170, OE-LTK, wurde der Name der OE-LMK erweitert. Dieser trägt nun beide Vornamen der Töchter des Firmeneigentümers Markus Kopf: Nora und Laura. Im Sommerflugplan 2020 konzentriert sich Peoples auf das Flugangebot ab Altenrhein. Nebst der Linienverbindung nach Wien werden in Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern zahlreiche Urlaubsdestinationen angeboten.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM
    Jet2.com / G-JZHL

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann