Peoples: London-City ab Altenrhein?

"Keine Absicht ein kleiner Flughafen Zürich oder eine kleine Swiss zu werden."

Flughafen- und Airlinechef Armin Unternährer. (Foto: Peoples Viennaline)

Die österreichische Regionalfluggesellschaft Peoples Viennaline und deren Eigentümerin, Flughafen Altenrhein, teilten am Mittwoch mit, dass die erreichten Auslastungszahlen für die Zukunft noch nicht zufriedenstellend sind. Man rechnet für 2014 mit einer durchschnittlichen Auslastung von 80 Prozent. Der Ausstieg von Austrian Airlines habe das Marktumfeld drastisch verändert.

Das Jahr 2013 konnte in Altenrhein erfreulicherweise ohne einen einzigen Unfall abgeschlossen werden. Auch habe man die Umweltverträglichkeitsprüfung für den Bau des Hangar C6 positiv abgeschlossen. Die Zuverlässigkeitsrate der hauseigenen Fluggesellschaft, Peoples Viennaline, habe in 2013 99,5 Prozent betragen.

In Kooperation mit Highlife-Reisen wird Peoples ab Mai die altbewährten Sardinienflüge durchführen. In der vergangenen Saison wurden diese durch die benachbarte InterSky bedient. Weiters führt die Fachhochschule St. Gallen derzeit im Auftrag des Regionalflughafens eine Streckenanalyse für die Route Altenrhein-London City durch. Bei entsprechendem Passagieraufkommen ist die Aufnahme dieser Verbindung möglich, wie das Unternehmen in einer Aussendung mitteilte.

Auf Grund von historischen und aktuellen Daten widerlegt Peoples die Aussagen und Szenarien von den Gegnern (AgF und VCS) bezüglich einem gefährlichen Wachstum bei entsprechender Lärmentwicklung. Seit Jahren verlaufen die Zahl der Flugbewegungen und Fluggastzahlen konstant. Es bestehe keine Absicht einen "kleinen Flughafen Zürich" oder eine "kleine Swiss" zu werden...

Autor: Jan Gruber

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren