Orange2Fly fliegt für Corendon-Fluggesellschaften

737-Max-Engpässe werden mit A320-Wetlease kompensiert.

A320 (Foto: Thomas Ramgraber).

Im Sommerflugplan 2020 werden die Ferienfluggesellschaften Corendon Airlines (Türkei) und Corendon Europe (Malta) aufgrund von Kapazitätsengpässen, die sich direkt aus dem Ausfall der Boeing 737 Max ergeben, auch Wetleasemaschinen des Typs Airbus A320 einsetzen. Diese werden von der griechischen Orange2Fly betrieben.

Die beiden Corendon-Fluggesellschaften werden im Sommerflugplan 2020 stark expandieren. Der Fokus der Neuaufnahmen liegt dabei auf Routen ab der Bundesrepublik Deutschland, denn ab diesem Land sind die meisten neuen Strecken angekündigt, wie AviationNetOnline berichtete. Auch ab Bratislava, Brno und Polen wird es Neuaufnahmen geben.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann