Oktober: Wizzair meldet 21,31-prozentiges Plus

Preiskampf in Wien hinterlässt beim Mitbewerb Spuren.

Airbus A321 (Foto: Thomas Ramgraber).

Die Billigfluggesellschaft Wizzair beförderte im Oktober 2019 3.711.445 Reisende und konnte damit im direkten Vergleich mit dem Vorjahresmonat um 21,31 Prozent verbessern. Die Auslastung lag bei 95,3 Prozent. Dies bedeutet eine Steigerung um 1,3 Prozentpunkte.

In Wien liefern sich Wizzair und die Ryanair-Tochter Lauda auf vielen Routen einen harten Preiskampf, der mittlerweile auch Auswirkungen auf andere Carrier hat. So wird die Eurowings-Europe-Basis defacto geschlossen, bei Austrian Airlines steht ein hartes Sparprogramm an und Anisec verkleinerte das Streckennetz ab Wien mittlerweile massiv.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David