Oktober: Lufthansa mit Rückgang in Frankfurt am Main

München konnte leicht zulegen.

A350 (Foto: www.airteamimages.com).

Die Deutsche Lufthansa AG zählte im Oktober 2019 insgesamt 6,5 Millionen Passagiere und konnte sich damit im direkten Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 1,6 Prozent verbessern. Das Angebot war um 4,7 Prozent erhöht und gleichzeitig konnte der Absatz um 5,8 Prozent gesteigert werden.

Die durchschnittliche Auslastung lag bei 82,2 Prozent – ein Plus von 0,8 Prozentpunkten. Die Firmengruppe konnte im Oktober eigenen Angaben nach in Zürich und Wien am stärksten wachsen. An diesen Hubs verzeichnete die Lufthansa Group einen Zuwachs von jeweils 4,4 Prozent. In Frankfurt am Main musste der Kranich einen Rückgang um 0,2 Prozent verzeichnen, während München um 1,4 Prozent zulegen konnte.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David