Österreichs Flughäfen 2019: Dreimal Minus, dreimal Plus

Die Flughäfen Wien, Innsbruck und Graz konnten sich über Passagierzuwächse freuen - der Rest rutschte im Vorjahr ins Minus.

Der Flughafen Klagenfurt verlor im Vorjahr mehr als 19.000 Passagiere (Foto: Flughafen Klagenfurt).

Bei den Passagierzahlen der österreichischen Flughäfen gab es im Vorjahr einen klaren Gewinner: Der Vienna International Airport konnte 31,7 Millionen Reisende abfertigen - um 17,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Damit entwickelte sich der größte Flughafen der Republik allerdings diametral zum Trend der Verkehrslandeplätze in den Bundesländern: Die Passagierzahl dort ging nämlich insgesamt um mehr als drei Prozent zurück.

So wurden am Airport Klagenfurt um 8,4 Prozent weniger Fluggäste abgefertigt, in Salzburg betrug das Minus (nicht zuletzt aufgrund der Pistensperre) 6,9 Prozent und in Linz ging die Passagierzahl um 6,4 Prozent zurück. Der Flughafen Graz hingegen blieb mit einem leichten Plus von 0,6 Prozent stabil und Innsbruck konnte sich über einen Zuwachs von immerhin 2,2 Prozent freuen.

 

Insgesamt wurden an den sechs heimischen Flughäfen im Jahr 2019 trotz der Rückgänge an drei der sechs Verkehrslandeplätze beachtliche 36,2 Millionen Passagiere abgefertigt - um 14,1 Prozent mehr als im Jahr 2018. Interessantes Detail am Rande: Vor nur sieben Jahren waren es noch um fast zehn Millionen Fluggäste weniger, die von den österreichischen Airports gezählt wurden

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann