Nur noch 14 Dash 8 fliegen für Austrian Airlines

Die Turboprops sollen bis 2021 komplett ausgeflottet werden.

OE-LGF in Innsbruck (Foto: Maximilian Gruber).

Nachdem Austrian-Airlines-Chef Alexis von Hoensbroech vor etwas mehr als einem Jahr die Ausflottung der Dash-8-Flotte angekündigt hat (AviationNetOnline berichtete), ist die Zahl der Turboprops schon merklich geschrumpft: Statt 18 Exemplaren sind mittlerweile nur noch 14 Stück für die AUA unterwegs. Nach der im Dezember 2019 erfolgten Ausflottung der OE-LGC "Land Salzburg" folgte nun die OE-LGF "Niederösterreich" und wurde wie ihre Schwestermaschine nach Exeter überstellt.

Die OE-LGC war auch für Brussels Airlines unterwegs (Foto: Maximilian Gruber).

Zu diesen beiden Flugzeugen gibt es ein paar interessante Details: Die OE-LGC flog von 2011 bis 2015 in Austrian-Farben mit "operated by Tyrolean"-Stickern und der dazugehörigen Aufschrift für Brussels Airlines. Die OE-LGF hingegen war bis ins Jahr 2008 noch als allerletztes Flugzeug in voller Tyrolean Bemalung unterwegs.

Die OE-LGF war die letzte Dash 8 in Tyrolean-Farben (Foto: Maximilian Gruber).

Eine der nächsten Dash 8, die Austrian verlassen werden, ist die OE-LGJ "Baden". Diese wird im April 2020 verkauft und soll laut "Avio Radar" ab 1. Mai 2020 an Croatia Airlines verleast werden.

Kein besonders schönes Schicksal hatte übrigens eine weitere ehemalige AUA Dash-8: Die ehemalige OE-LGD wurde in Toronto in ihre Einzelteile zerlegt, wie ein User auf Twitter gepostet hat.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.
    Autor: Maximilian Gruber

      Special Visitors

      National Airlines / N952CA
      Atlantic Airways / OY-RCK
      Danish Air Transport / OY-RUE
      LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
      British Airways / G-EUPJ
      Windrose Airlines / UR-DNT
      Jet2.com / G-JZHY

      Unsere Autoren

      Martin Metzenbauer

      Jan Gruber

      Michael Csoklich

      René Steuer

      Carlo Sporkmann