Norwegian bestellt 97 Boeing-Flugzeuge ab

Außerdem drohen dem US-Konzern einige Schadenersatz-Klagen.

Boeing 737-Max (Foto: www.AirTeamImages.com).

Gestern hatte Boeing noch Grund zur Freude: Der erste Zertifizierungsflug der 737-Max fand erfolgreich statt. Doch heute wird der Airbus-Rivale erneut mit Problemen konfrontiert. Denn Norwegian Air Shuttle teilte mit, sämtliche Bestellungen zu stornieren und sogar Klagen gegen den US-Flugzeugbauer vor Gericht einzubringen.

Konkret geht es um 92 Flugzeuge des Typs 737 Max und fünf Langstreckenmaschinen des Typs 787 „Dreamliner“, die laut Listenpreis insgesamt 9,4 Milliarden Euro wert sind. Zum Verhängnis seien der Fluggesellschaft die verhängten Flugverbote gegen das 737 Max-Modell sowie außerplanmäßige Wartungsarbeiten bei den 787-Maschinen geworden. Diese Verluste wolle man nun auf dem Rechtsweg einklagen.

Autor: Granit Pireci
Redakteur
Granit verstärkt seit März 2020 die AviationNetOnline-Redaktion und ist insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David