Nonstop-Verbindungen Wien-Taipei vorerst ausgesetzt

China Airlines fliegt gar nicht mehr, EVA Air nur noch über Bangkok.

China Airlines wird man demnächst nicht mehr in Wien sehen (Foto: Thomas Ramgraber).

Durch die Flüge von EVA Air und China Airlines hatte Wien in den letzten Jahren ausgezeichnete Verbindungen nach Taiwan. Diese werden angesichts der Corona-Krise vorerst massiv reduziert: So hat EVA Air ihre Direktflüge zwischen Wien und Taipei bis Ende April 2020 ausgesetzt. "Die Route via Bangkok ist noch offen – auf diese Weise kann EVA Air die österreichischen Urlauber, die noch in Asien sind, zurückholen", erklärte eine Sprecherin der Airline. Die private taiwanesische Airline ist bislang täglich zwischen Wien und Taipei geflogen - viermal davon mit einem Zwischenstopp in Bangkok. Die EVA-Air-Services nach Paris, London und Amsterdam sind teilweise noch intakt.

EVA Air fliegt derzeit nur noch via Bangkok nach Wien (Foto: Thomas Ramgraber).

China Airlines, die fünfmal pro Woche zwischen Wien und Taipei unterwegs war, ist am Montag ihren vorerst letzten Umlauf zwischen den beiden Städten geflogen. "Die temporäre Suspendierung der Strecke ist vorerst mit 28. April 2020 beschränkt", erklärte ein Sprecher der staatlichen taiwanesischen Fluglinie gegenüber AviationNetOnline. Die China-Airlines-Dienste nach Frankfurt und Amsterdam sind derzeit noch aufrecht - Gäste aus Wien wurden nach Möglichkeit über diese beiden Hubs umgebucht.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann