Neuerliche IT-Panne bei British Airways

Zahlreiche Flüge erheblich verspätet. 

A318 (Foto: www.airteamimages.com).

Bei British Airways kommt es im Nachgang technischer Probleme zu erheblichen Verspätungen. Das Unternehmen nennt keine näheren Details, betont jedoch, dass diese zwischenzeitlich behoben wurden und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten, die Passagieren dadurch entstehen. Lokale Medien berichten, dass es zu einem EDV-Fehler gekommen sein soll.

Die Auswirkungen sind laut „The Telegraph“ zum Teil erheblich. So sind einzelne Flüge um bis zu 22 Stunden verspätet. Teilweise sollen Passagiere an diversen Flughäfen regelrecht gestandet sein. Auch wurden zahlreiche Verbindungen, darunter auch Interkontinentalflüge, kurzfristig gestrichen. Das Medium kritisiert, dass British Airways die Fluggäste nicht ausreichend mit Information versorgen soll.

„Wir entschuldigen uns für jede Störung. Unsere Teams arbeiten hart daran, ein technisches Problem zu lösen, das einige unserer Flüge betrifft. Wir buchen Kunden auf alternative Flüge um und bieten Hotelunterkünfte an, bei denen sie ihre Reise heute Abend nicht fortsetzen können“, so British Airways in einer Stellungnahme.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David