Neuer Verkaufsanlauf für Jet Airways

Bislang wollte keinen den insolventen Carrier haben.

B777 (Foto: www.airteamimages.com).

Der Insolvenzverwalter der indischen Jet Airways unternimmt einen weiteren Anlauf die Fluggesellschaft zu verkaufen. Dies war vor und nach der Einstellung des Flugbetriebs bislang nicht gelungen. Laut Mitteilung können Gebote für die Etihad-Airways-Beteiligung noch bis 6. Jänner 2020 abgegeben werden.

Der Carrier musste im Frühjahr Insolvenz anmelden. Offiziellen Angaben nach hat Jet Airways rund 3,5 Milliarden Dollar Schulden. Davon werden 1,2 Milliarden Dollar Banken geschuldet und der Restbetrag Lieferanten, Personal und Flughäfen. Auch der staatliche Mitbewerber Air India befindet sich in einer äußerst angespannten Finanzlage. Das Management suchte kurz vor Weihnachten um einen Notkredit an. Bislang konnte auch für Air India kein Käufer gefunden werden.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM
    Jet2.com / G-JZHL

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann