München: Mit Azimuth Airlines neu nach Krasnodar

Zwei wöchentliche Flüge mit Sukhoi Superjet.

SSJ-100 (Foto: Flughafen München).

Die russische Fluggesellschaft Azimuth Airlines bietet ab sofort zwei wöchentliche Flüge zwischen Krasnodar und München an. Diese werden jeweils an den Verkehrstagen Dienstag und Sonntag durchgeführt. Als Fluggerät kommen Sukhoi Superjet SSJ-100 zum Einsatz.

Azimuth wurde im Jahr 2014 gegründet und unterhält die Homebase am Flughafen Rostow am Don. Seit 2017 setzt der Carrier Maschinen des Typs Sukhoi SSJ-100 ein. Derzeit besteht die Flotte aus elf Flugzeugen dieses Typs. Viele von Azimuth angeflogene Ziele befinden sich innerhalb der Russischen Föderation oder in den unmittelbaren Nachbarstaaten. Aber auch Tel Aviv und München werden angeflogen. Die zuletzt genannte Stadt ist das erste Ziel in der Deutschland-Österreich-Schweiz-Region.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM
    Jet2.com / G-JZHL

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann