München bekommt neue Vietnam-Flüge

"Dreamliner" heben ab Juli ab 

(Foto: Boeing)

Bamboo Airways soll Nonstop-Verbindungen zwischen München und Vietnam betreiben. Dafür vereinbarten die Flughafen München GmbH (FMG) und die vietnamesische Privatfluggesellschaft nun in einem Memorandum of Understanding (MoU) eine verstärkte Zusammenarbeit. Ab Juli soll es von der bayerischen Metropole einmal wöchentlich mit einer Boeing 787-9 "Dreamliner" nach Hanoi und zweimal pro Woche nach Ho Chi Minh Stadt gehen.

Ende des Monats nimmt Bamboo zunächst Flüge nach Tschechien auf. Deutschland soll anschließend der zweite europäische Markt für die Airline sein. Der Carrier wurde 2017 gegründet und beförderte zuletzt über drei Millionen Fluggäste im Jahr. Aktuell bietet die Airline 42 Strecken an, in diesem Jahr soll es auf 85 hochgehen.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann