Mindestens drei Interessenten für Condor

KfW-Bank-Kredit muss bis 15. April 2020 zurückbezahlt werden.

Boeing 757-300 (Foto: Thomas Ramgraber).

Für die Ferienfluggesellschaft Condor soll es mindestens drei Interessenten geben. Nach Informationen der Wirtschaftswoche soll einer davon der Fonds Apollo Global Management, der bereits Beteiligungen in der Luftfahrt- und Reiseindustrie unterhält, sein.

Apollo hält 49,9 Prozent an der spanischen Billigairline Volotea und ist auch an HRS und Elysium beteiligt. Weiters besitzt der Fonds eine eigene Leasinggesellschaft für Verkehrsflugzeuge und soll derzeit mit deutschen Reiseveranstaltern Kooperationsmöglichkeiten ausloten. Laut dem Medienbericht will man verhindern, dass Lufthansa und die Tui Group auf dem deutschen Markt ihre ohnehin schon starken Marktstellungen noch weiter ausbauen können.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David