Medien: BER-Eröffnung wird verschoben

Tüv: "Alle Prüfer sind weg"

(Foto: FBB)

Es wäre der Nächster Super-GAU in der 14-jährigen Geschichte dieses bislang nicht eröffneten Flughafens: Der "Tagesspiegel" berichtet, dass die für Ende Oktober geplante Eröffnung des BER abgesagt wird. Es wäre die siebte Absage seit 2012.

Hintergrund ist, dass der TÜV Rheinland, der die Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens abnimmt, seine Prüfer vom BER abgezogen hat, weil es Corona-Fälle in den eigenen Reihen gab. "Alle Prüfer sind weg", sagte ein Sprecher laut "Business Insider".

Der Tüv soll signalisiert haben, dass wegen nach wie vor gravierender Mängel insbesondere an Kabelanlagen auf absehbare Zeit die erforderliche TÜV-Bescheinigung nach Paragraf 76 nicht ausgestellt werden kann.

Eine Sprecher des Airport-Betreibers dementierte die Ansicht, dass die Eröffnung im Oktober in Gefahr wäre: "Wir teilen die Schlussfolgerung, dass der Termin abgesagt werden muss, ausdrücklich nicht." Man rechne damit, dass die Abnahmen des Tüv fortgesetzt werden können. Auch Flughafenchef Lütke Daldrup ist um Optimismus bemüht.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David