Lufthansa weitet Sparkurs aus

Keine A380 mehr und mehr Kündigungen.

(Foto: Martin Metzenbauer)

Dass der Corona-bedingte Sparkurs bei Lufthansa härter werden würde, war klar – nun zeigt sich, wie schwer es den Konzern trifft. Der Vorstand hat zu Wochenbeginn das dritte Paket des konzernweiten Restrukturierungsprogramms "ReNew" beschlossen. Demnach soll unter anderem die Konzernflotte langfristig um 150 Jets schrumpfen statt bisher nur 100, teilte Lufthansa am Montagnachmittag mit. 

Bis Mitte des Jahrzehnts, so sieht es die Planung vor, soll der Fuhrpark unter anderem um alle 14 A380-Doppelstöcker sowie 17 A340-600-Maschinen reduziert werden. Davon würden 18 Vierstrahler (acht A380, zehn A340) in den sogenannten Langzeitparkmodus überführt. Diese Flugzeuge würden nur im Falle einer unerwartet schnellen Markterholung wieder reaktiviert werden können, heißt es. Dadurch erhofft sich der Konzern weitere Wertberichtigungen von bis zu 1,1 Milliarden Euro, die im laufenden Quartal verbucht werden sollen. Auch dadurch soll der Liquiditätsabfluss von derzeit rund einer halben Milliarde Euro monatlich auf 400 Millionen Euro pro Monat gesenkt werden. 

Hinzu kommen auch deftige Einschnitte fürs Personal: Der bisher avisierte Personalüberhang von 22.000 Vollzeitstellen habe sich "in Folge der Entscheidungen für das dritte Paket des Restrukturierungsprogramms erhöht". Die genaue Zahl der Überkapazitäten werde mit den Arbeitnehmervertretungen besprochen. Das Ziel sei weiterhin, "mit den Tarifpartnern Krisenpakete zu vereinbaren, die die Anzahl der notwendigen betriebsbedingten Kündigungen begrenzen".  

Kürzungen betrifft auch die Führungsebene. Im ersten Quartal 2021 soll jede fünfte Leitungsposition eingespart werden. "Zur Vereinfachung und klaren Abgrenzung der Verantwortlichkeiten wird die funktionale Prozessorganisation auf Kernfunktionen der Lufthansa Group Airlines fokussiert." In Deutschland soll zudem rund 30 Prozent der "Verwaltungsflächen" abgebaut werden. Härtere Einschnitte waren bereits erwartet worden.

Special Visitors

CARGOLUX / LX-NCL
Maleth Aero / 9H-VOX
ANTONOV AIRLINES / UR-09307
Russian Air Force / RA-85155
Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
ROSSIYA / EI-UNP
Antonov Airlines / UR-82007

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Michael Csoklich

Martin Dichler

Carlo Sporkmann

Stefan Eiselin