Lufthansa verstärkt Touristik-Schwerpunkt in Frankfurt

Die Airline setzt im Sommer 2021 bis zu fünf Flugzeuge zusätzlich ein und bietet 29 Ferienziele an - um 15 mehr als im Vorjahreszeitraum.

Airbus A320neo (Foto: Lufthansa).

Lufthansa baut ihr touristisches Angebot für den Sommer 2021 ab Frankfurt aus: Gleich 15 neue Ziele für den nächsten Sommer wurden am Mittwoch für Buchungen freigeschaltet. Der Schwerpunkt liegt auf Griechenland (Korfu, Chania/Kreta, Mykonos, Kos, Kavala/Thrakien und Preveza/Peloponnes). Weitere Destinationen liegen in Spanien (Jerez de la Frontera, Gran Canaria und Teneriffa werden aus dem Winter fortgesetzt), Ägypten (Hurghada), Zypern (Paphos), Kroatien (Rijeka), Italien (Lamezia Terme), Tunesien (Djerba) und Bulgarien (Varna). 

"Noch nie haben wir so viele Urlaubsziele neu in unser Programm aufgenommen. Damit reagieren wir auf die Wünsche unserer Kunden. Die Nachfrage nach Urlaubsreisen erholt sich deutlich schneller als die nach Geschäftsreisen. Mit Lufthansa haben wir bereits eine große und langjährige Kompetenz bei touristischen Angeboten und diese bauen wir als Teil unserer Strategie nun entschlossen aus," erklärte Lufthansa-Vorstandsmitglied Harry Hohmeister. Durch den Einsatz von bis zu fünf zusätzlichen Flugzeugen bietet das Unternehmen zukünftig rund 70 wöchentliche Verbindungen zu 29 rein touristischen Zielen an.

Wer eine dieser Reisen bis 31. Dezember 2020 bucht, kann diese beliebig oft kostenfrei umbuchen. Mehrkosten können allerdings dann entstehen, wenn beispielsweise bei einer Umbuchung auf ein anderes Datum oder zu einem anderen Reiseziel die ursprüngliche Buchungsklasse nicht mehr verfügbar ist.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren