Lufthansa nimmt München-Paris Orly auf

Zwei tägliche Flüge ab 16. März 2020.

Airbus A320 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Am 16. März 2020 wird Lufthansa eine Nonstop-Verbindung zwischen München und Paris-Orly aufnehmen. Kürzlich erhielt der Carrier im Zuge der Neuvergabe der Slots, die durch Insolvenzen in Frankreich frei wurden, die entsprechenden Start- und Landerechte durch den französischen Koordinator zugeteilt.

Der Morgenflug unter der Nummer LH2244 verlässt München um 6:50 Uhr, der Abendflug LH2214 um 17:35 Uhr. Passagiere aus Paris-Orly erreichen das süddeutsche Drehkreuz am Vormittag um 10:30 Uhr und abends um 21:10 Uhr. Der Flughafen Orly liegt neun Kilometer südlich von Paris und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Im vergangenen Jahr zählte Orly 33 Millionen Passagiere.

„Paris gehört zu den wichtigsten Destinationen der Lufthansa Group. Mit Paris-Orly erhalten unsere Gäste erstmals eine direkte Anbindung vom Süden der Metropole Paris an das Drehkreuz München,“ so Wilken Bormann, CEO Hub München.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David