Lufthansa Group: UFO-Mitglieder stimmen für Streik

Termine werden am Montag bekanntgegeben.

Airbus A319 (Foto: Thomas Ramgraber).

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO gab am Freitagabend das Ergebnis der Urabstimmungen über Streiks im Lufthansakonzern bekannt. Dabei stimmte eine überwältigende Mehrheit der von UFO vertretenen Mitarbeiter von SunExpress Deutschland, Lufthansa, Germanwings, Eurowings Deutschland und CityLine für die Ausweitung der Streikmaßnahmen.

"UFO ist zurück in der Normalität. Die Mitglieder haben sich auf der Mitgliederversammlung mit sehr klaren Mehrheiten für die Anträge des Vorstands entschieden. Die Neuwahlen werden nach vereinfachten Regeln stattfinden und die Abwahl des derzeitigen Vorstands wurden mit nicht einmal 2 % der Stimmen für eine Abwahl, abgelehnt. Der Vorstand wurde also mit überragenden 98 % im Amt bestätigt. Ebenso haben sich alle zur Wahl aufgerufenen Belegschaften mit überwältigender Mehrheit für die Ausweitung von Streiks in den fünf Lufthansa-Betrieben entschieden. Für diese klare Zustimmung an beiden Stellen sind wir sehr dankbar und werden diese Verantwortung für die kommenden Monate gewissenhaft aufnehmen", erklärt Sylvia De la Cruz, Vorsitzende der UFO.

Die Zustimmung wird seitens UFO wie folgt kommuniziert: SunExpress Deutschland: 96,2 Prozent; Lufthansa: 86,9 Prozent; Germanwings: 95,1 Prozent; Eurowings Deutschland: 82,3 Prozent; Lufthansa CityLine: 77,5 Prozent.

"Wir werden nun mit ausgeweiteten Streiks, die tariflichen Ziele der Tarifkommissionen in jedem einzelnen Betrieb durchsetzen. Wir haben dem Lufthansa-Konzern nach den erfolgreichen Warnstreiks, mit über 200 ausgefallenen Flügen, einen weitreichenden Vorschlag zur Beendigung sämtlicher Arbeitskämpfe gemacht. Da Lufthansa sich entschieden hat, auf diesen Vorschlag nicht einzugehen, werden wir nun am kommenden Montag um 14:00 Uhr, mit einer Videobotschaft des Tarifvorstands Daniel Flohr die Fortführung und Ausweitung von Arbeitskämpfen bekanntgeben“, so De la Cruz.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann