Lufthansa Group streicht 23.000 Flüge

Alle Passagierairlines des Konzerns betroffen.

Airbus A350 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Lufthansa Group wird auch im April 2020 ein stark reduziertes Flugprogramm anbieten. Laut Unternehmensmitteilung werden konzernweit rund 23.000 Verbindungen gestrichen, wobei damit noch nicht genug sein dürfte, denn Lufthansa rechnet mit weiteren Streichungen, die in den kommenden Wochen folgen könnten.

Auch will die Kranich-Gruppe zu einem späteren Zeitpunkt einen Flugplan, der ab 25. April 2020 gelten soll, veröffentlichen. Damit geht Lufthansa nicht davon aus, dass ab diesem Tag wieder regulär geflogen werden kann. Der Grund für die Reduktionen ist, dass aufgrund der Coronakrise erheblich weniger Buchungen als sonst üblich getätigt werden. Der Lufthansa Group gehören unter anderem Austrian Airlines, Swiss, Lufthansa, Brussels Airlines, Eurowings und Air Dolomit an. SunExpress ist ein Joint-Venture mit Turkish Airlines.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann