Lufthansa: Freier Corona-Mittelsitz für alle

Auf Flügen ab Deutschland gibt es zeitlich begrenzt keine unmittelbaren Nachbarn in der Economy und Premium Economy Class.

Der Mittelsitz bleibt vorerst frei (Foto: Lufthansa).

Lufthansa und Eurowings führen zwei weitere Regelungen ein, um den physischen Abstand zwischen Fluggästen während ihrer Reise zu gewährleisten. Auf allen Flügen aus Deutschland werden ab 27. März 2020 Nachbarsitze an Bord in der Economy Class und Premium Economy Class geblockt und bleiben damit frei. Dies gilt auch für innerdeutsche Flüge. "Auf Flügen nach Deutschland kommt diese Regelung nicht zur Anwendung, weil die Rückholung möglichst vieler Menschen in ihre Heimat höchste Priorität hat", heißt es in einer Erklärung der Fluglinie.

Zudem werden alle Lufthansa- und Eurowings-Flüge auf deutschen Flughäfen ab sofort nur noch an Gebäudepositionen positioniert - wo immer dies aufgrund der vorhandenen Flughafeninfrastruktur und der behördlichen Regelungen möglich ist. So sollen Busfahrten der Fluggäste vermieden werden. Wo dies nicht kurzfristig möglich ist, werden bereits seit einigen Tagen doppelt so viele Busse eingesetzt wie üblich. Diese beiden Maßnahmen gelten vorerst bis 19. April 2020.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann