Lufthansa fliegt trotz Oktoberfest-Absage "trachtig"

Neben den Trachtencrews erinnern auch die Lounges an die Wiesn.

Die Trachtencrews haben bei Lufthansa bereits eine lange Tradition (Foto: Lufthansa).

Klassischerweise heben zur Zeit des Oktoberfests auch einige Lufthansa-Crews in Tracht ab. Das riesige Volksfest findet zwar heuer nicht statt - die deutsche Airline will aber trotzdem nicht von der liebgewonnenen Tradition ablassen: Als Hommage an die "Wiesn" starten am 22. September 2020 elf Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter mit dem A350 nach New York/Newark. Gleichzeitig können Passagiere an Bord von Lufthansa CityLine die Trachtencrews auf zahlreichen Europaflügen erleben. Vom 21. bis zum 25. September geht es unter anderem von München nach Kopenhagen, Helsinki, Manchester, Berlin und Wien oder zu den Urlaubsdestinationen Santorin und Sylt.

Die Tradition der Trachtenflüge geht bei Lufthansa lang zurück: Bereits 1957 gab es erste Flüge in Tracht, 2006 wurde die Idee wieder aufgegriffen. Seitdem wurden 25 Destinationen von den Lufthansa Trachtencrews angeflogen, von China über Japan und Indien bis in die USA. Hinzu kamen Ziele in ganz Europa.

Auch die Münchner Lufthansa-Lounges knüpfen an die Tradition der Vorjahre an. In den Lounges können Passagiere zwischen typischen bayerischen Gerichten wie Leberkäs, Kraut- oder Kartoffelsalat wählen. Zudem gibt es gebrannte Mandeln, Breznperlen und Oktoberfestbier. An Bord der Business Class wird im September Forelle und Bayerisch Creme serviert, dazu kann auf Wunsch ein Weissbier bestellt werden.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren