Lufthansa fliegt keine Langstrecken mehr ab München

Kurzstrecken werden dort nur noch von Cityline operiert. 

A380 von Lufthansa (Foto: www.AirTeamImages.com)

Es ist die Bombe in der diesjährigen Bilanzvorlage: Lufthansa stellt wegen der Corona-Krise den Langstreckenbetrieb ab München ein. Interkontinental-Verbindungen bietet die Airline laut Mitteilung vorübergehend nur noch ab Frankfurt an. Ein immenser Rückgang in dem Geschäft bedeutet dies aber nicht, da Lufthansa ohnehin immer noch gut Zweidrittel der Langstreckenflüge am Heimatflughafen am Main starten lässt - auch wenn die Flugzeugverschiebungen und Aussagen der vergangenen Jahre anderes vermuten lassen.

(Quelle: ch-Aviation, eigene Berechnungen)

Eine zweite Maßnahme wird aber vermutlich auch auf das Personal der in München für Lufthansa operierenden Betriebe deutlichere Auswirkungen haben: Die Kurzstrecken-Flüge unter LH-Code ab dem bayerischen Airport sollen nur noch von Cityline durchgeführt werden. München verzeichnet bundesweit sogar noch vor Frankfurt die meisten Kurzstreckenverbindungen der Airline.

(Quelle: ch-Aviation)

Der Konzern fasst die drastischen Virus-Maßnahmen noch einmal zusammen: Lufthansa fährt die Kapazitäten Stand jetzt bis zum 19. April um bis zu 95 Prozent zurück, etliche Konzernarme wollen Kurzarbeit beantragen und Austrian, Brussels sowie Air Dolomiti lassen vorübergehend alle Jets am Boden. Rund 700 der 763 Flugzeuge der Lufthansa Group werden vorübergehend geparkt.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann