Lufthansa fährt im Juni hoch

Bis zu 1800 wöchentliche Flüge der Konzern-Airlines.

(Foto: Lufthansa)

Lufthansa will bis Ende Juni zusammen mit den Airlines Austrian, Brussels, Eurowings und Swiss 1800 wöchentliche Verbindungen anbieten. Wie die Airline ankündigt, sollen darunter über 106 Deutschland- und Europaziele sowie über 20 Langstreckendestinationen sein. "Mit dem Juni-Flugplan leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Wiederhochfahren der Luftverkehrsinfrastruktur", so Kranich-Vorstand Harry Hohmeister.

Zu den Zielen gehören: Billund, Budapest, Bukarest, Dublin, Hannover, Kiew, Krakau, Manchester, Nizza, Palma de Mallorca, Prag, Riga und Sofia (ab Frankfurt) sowie Brüssel, Münster/Osnabrück, Palma de Mallorca, Rostock, Sylt, Wien und Zürich (ab München). In der ersten Juni-Hälfte stehen darüber hinaus auch 19 Langstreckenziele im Flugprogramm, 14 mehr als im Mai. Diese sind: Abuja, Bahrain, Bangkok, Chicago, Dubai, Johannesburg, Mexiko-Stadt, Mumbai, New York (Newark), Port Harcourt, Riad, Sao Paulo, Tel Aviv, Tokio und Toronto (ab Frankfurt) sowie Chicago, Los Angeles und Tel Aviv (ab München).

Austrian wird ihren Flugbetrieb erst am 7. Juni wieder starten.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David