Lufthansa: 2,6 Milliarden Euro für Corona-Ticketerstattungen ausgegeben

Rund sechs Millionen Anträge abgearbeitet.

(Foto: Lufthansa Group)

Lufthansa meldet, die Erstattungsanträge aus dem ersten Halbjahr "weitestgehend" abgearbeitet zu haben. Laut Mitteilung sind sechs Millionen Refundierungen mit einem Gesamtvolumen von 2,6 Milliarden Euro beglichen worden. Noch offen sind etwa 1,1 Million Anträge – "Fälle, die einer intensiveren Bearbeitung bedürfen", heißt es. 

Der Stapel der Ticketerstattungen würde fortlaufend anlaufen, weil auch weiterhin Flüge gestrichen werden müssen oder Passagiere beispielsweise aufgrund von Reisewarnungen stornieren. Derzeit erreichten den Konzern dreimal so viele Anträge wie noch vor der Pandemie. Tochter Austrian hat nach eigenen Angaben bislang über 120 Millionen Euro ausgezahlt.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als freier Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet hauptsächlichh über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin