Lübeck Air verschiebt den Erstflug

Auch die Präsentation des runderneuerten Terminals findet coronabedingt erst im August 2020 statt.

ATR 72-500 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Der Flughafen Lübeck-Blankensee verschiebt sein Comeback im Passagierverkehr auf voraussichtlich Mitte August 2020. Ursprünglich plante man, dass die hauseigene Marke Lübeck Air am 1. Juni 2020 abheben soll. Wegen der Reiseeinschränkungen, die der Corona-Pandemie geschuldet sind, hat man sich nun für einen späteren Start entschieden.

Lübeck Air ist als virtueller Carrier geplant und soll zunächst die Hansestadt mit München und Stuttgart verbinden. Die eingesetzte ATR72-500 wird von der dänischen Alsie Express im Auftrag der Lübeck Air GmbH betrieben. Auf der Firmenhomepage wird als neues Startdatum der 17. August 2020 angegeben. Auch die Präsentation des runderneuerten Terminals werde man erst im August 2020 vornehmen, teilte der Flughafen Lübeck in einer Aussendung mit.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David