Linz startet wieder

Ab dem 27. Juni heben wieder Passagierflugzeuge ab.

Foto: René Steuer.

Es kehrt wieder Leben ein im Passagierterminal am Linz Airport. Während der Frachtverkehr die gesamte Krise hindurch uneingeschränkt weiter lief, kam der Passagierverkehr nahezu völlig zum Erliegen. Umso mehr freut sich der Flughafen auf das Comeback der ersten Charterflüge. Den Anfang macht Kroatien: Ab dem 27. Juni wird die kroatische Insel Brač wieder angeflogen.

Neben Kroatien planen die Reiseveranstalter ab Ende Juli auch Flüge nach Griechenland und Bulgarien. Airline-Partner der Veranstalter sind Bulgarian Air Charter und Corendon. Auf dem Plan stehen Kos, Lefkas/Preveza, Zakynthos, Rhodos, Heraklion und Burgas. Gute Nachrichten gibt es auch für die Kanarischen Inseln: Mit Mit Beginn des Winterflugplans wird Corendon Airlines Las Palmas (samstags) mit Linz verbinden. Derweilen würden sich Ägypten, die Türkei und Palma de Mallorca noch aufgrund der anhaltenden Reiserestriktionen „in der Warteschlange“ befinden.

Ungewissheit herrscht noch beim Flugverkehr nach Düsseldorf und Frankfurt: „Es gibt bisher noch kein konkretes Datum für die Wiederaufnahme der Linienflugverbindungen nach Düsseldorf beziehungsweise Frankfurt. Der Flughafen rechnet damit, dass beide Verbindungen im Herbst wieder angeboten werden, allerdings mit weniger Frequenzen als vor der Corona-Krise“, informiert der Airport.

Autor: Granit Pireci
Redakteur
Granit verstärkt seit März 2020 die AviationNetOnline-Redaktion und ist insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert.

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David