LGW fliegt wohl für Austrian Airlines

Neuer Wetlease in Sicht

Foto: Luftfahrtgesellschaft Walter.

Zeitfracht steht offenbar kurz davor, den nächsten Wet-Lease-Kunden im Passagiergeschäft an Bord zu holen: Nach Informationen von AviationNetOnline verhandelt LGW gerade mit Austrian Airlines über einen entsprechenden Mietvertrag. Beide Airlines wollen dies auf Anfrage nicht bestätigen. 

Noch gibt es allerdings keine unterschriebenen Verträge, heißt es im Umfeld des Berliner Logistikers. Allerdings bieten beide Flotten starke Überschneidungspunkte - denn noch fliegen sowohl Austrian als auch LGW Dash-Maschinen. Zudem hat LGW jüngst das IATA Operational Safety Audit, das Voraussetzung für viele ACMI-Verträge ist, bestanden. 

Austrian hatte schon früher Interesse an Wetlease 

Den Informationen nach soll LGW Routen zu denzentralen österreichischen Flughäfen übernehmen. Dabei geht es unter anderem um Verbindungen ab Stuttgart und Graz. Der Lufthansa-Konzern hatte angekündigt, dass sich seine österreichische Tochter Austrian Airlines stärker auf den Wiener-Markt konzentrieren soll

Ganz neu ist das Interesse des Wiener Flagcarriers nicht. Schon bevor Zeitfracht LGW übernahm, war Austrian offenbar an einem Mietmodell mit WDL interessiert. Unter anderem wegen des Logo-Streits kam es damals nicht zur Vertragsunterzeichnung.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann