Level Europe meldet Insolvenz an

Geschäftsbetrieb wird sofortiger Wirkung eingestellt. Gutscheine und Tickets sind nun wertlos.

Airbus A321 (Foto: Thomas Ramgraber).

Die International Airlines Group schickt ihre österreichische Tochtergesellschaft Level Europe in die Insolvenz. Der Carrier wird den Geschäftsbetrieb mit sofortiger Wirkung einstellen und in Kürze beim Landesgericht Korneuburg einen Insolvenzantrag ohne Eigenverwaltung einbringe. Der Flugbetrieb wird nicht mehr aufgenommen.

Gerüchte über einen möglichen „Exit“ aus dem vom Markt mangelhaft angenommenen Wien-Projekt der IAG gab es schon länger. Das Unternehmen gab sich in den letzten Tagen nicht sonderlich auskunftsfreudig in Sachen Neustart und durch die Ankündigung der Insolvenz dürfte nun auch klar sein warum. Somit forderte die Corona-Pandemie ihr erstes Airline-Opfer in Österreich.

Level Europe erklärt in einer Aussendung, dass man von der Corona-Krise besonders hart getroffen wurde. Inhaber von Tickets, die direkt über Level gebucht wurden, ersucht das Unternehmen nach Bestellung des Insolvenzverwalters diesen zu kontaktieren. So über einen Partner, beispielsweise ein Reisebüro gebucht wurde, soll dieses kontaktiert werden. Von Level Europe ausgegebene Gutscheine und Flugscheine sind mit der Insolvenzanmeldung und der bereits angekündigten Einstellung des Geschäftsbetriebs mit sofortiger Wirkung damit wertlos.

Autor: Jan Gruber

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin