Letzte Rückflüge in Innsbruck

Unter Einhaltung strenger Sicherheitsmaßnahmen starteten am Samstag zwei Charterflüge am Innsbrucker Flughafen nach Birmingham und London-Gatwick.

Foto: Maximilian Gruber.

Die beiden Boeing 737-800 der britischen Fluggesellschaft Jet2 transportierten insgesamt 280 Passagiere zurück nach Großbritannien. Nach Angaben der Tiroler Behörden handelte es sich dabei vorwiegend um Saisonarbeiter britischer Reiseveranstalter aus den Quarantänegebieten Paznauntal und St. Anton. In Zusammenarbeit mit den zuständigen Bundesministerien sowie den Gesundheitsbehörden ihrer Heimatländer wurden die Personen nach Einhaltung einer 14-tägigen Quarantäne in Tiroler und strengen Sicherheitsbestimmungen ausgeflogen. 

Wie bereits berichtet ist der Flughafen Innsbruck seit 23. März 2020 geschlossen, ausgenommen sind davon Ambulanzflüge, Einsatzflüge der Rettungshubschrauber und andere Notfälle, für die der Flughafen binnen drei Stunden einsatzbereit ist. Laut NOTAM A0745/20 des Flughafens Innsbruck ist diese Maßnahme vorerst bis 30. April 2020 15:00 Uhr angesetzt.

Autor: Michael David
Michael beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit den Themen Luftverkehr in Österreich, insbesondere der Regionalflughäfen, ist leidenschaftlicher Spotter und in der Szene der Flughafenfreunde aktiv. Seit März 2020 ist Michael David Teil des AviationNetOnline-Teams.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David