Lauda verbindet den Westen Irlands mit Palma de Mallorca

Knock-Palma ab 31. März 2020.

Fotos: Lauda.

Im März 2020 wird die österreichische Fluggesellschaft Lauda ihre erste Flugstrecke, die außerhalb der D-A-CH-Region startet und landet aufnehmen. Der Carrier wird zwei wöchentliche Rotationen zwischen Palma de Mallorca und dem irischen Knock durchführen, erklärten Flughafendirektor Arthur French und Airlinechef Andreas Gruber anlässlich der Präsentation der Route im irischen Knock.

Ab 31. März 2020 wird Lauda jeweils an Dienstagen und Freitagen mit Airbus A320 zwischen Knock und Palma de Mallorca pendeln. Die Airbus-Flotte soll bis Sommer 2020 auf 33 Maschinen aufgestockt werden, erklärte Andreas Gruber anlässlich der Streckenpräsentation.

Lauda unterhält derzeit Stationen in Wien (Homebase), Stuttgart, Düsseldorf und Palma de Mallorca. Der Schwerpunkt des Streckennetzes liegt momentan auf Flügen ab der D-A-CH-Region. Mit der Aufnahme von Palma-Knock begibt man sich erstmals auf neues Terrain. Weitere Routen dieser Art könnten in den nächsten Monaten noch folgen, deutete das Unternehmen an.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann