Lauda stationiert drei A320 in Zadar

Airline kündigt 31 neue Strecken an.

Flugzeug von Lauda (Foto: Jan Gruber)

Die österreichische Fluggesellschaft Lauda wird im kroatischen Zadar eine Basis mit vorerst drei stationierten Airbus A320 eröffnen. Diese soll bereits Ende März 2020 eröffnet werden und ist die fünfte Base der Ryanair-Tochter. Der Carrier wird 31 Strecken ab Zadar anbieten, darunter zahlreiche Routen in Richtung Deutschland, Frankreich und Vereinigtes Königreich.

Mit Stand Dezember 2019 unterhält Lauda vier Bases: Wien, Düsseldorf, Stuttgart und Palma de Mallorca. Die für den Aufbau der ab Zadar geplanten Routen werden drei Airbus A320, die ursprünglich für Palma vorgesehen waren, in der kroatischen Küstenstadt stationiert. Mit der zusätzlichen Base fokussiert sich Lauda stark auf das touristische Geschäft in Richtung Kroatien. Das EU-Mitglied ist seit einigen Jahren ein äußerst stark nachgefragtes Urlaubsziel und kann nahezu jährliche neue Rekordzahlen im Tourismus verzeichnen.

Zadar wird seitens Lauda bereits ab Wien und Düsseldorf angeboten. Durch die Aufnahme von 31 Routen ab dieser Stadt wird auch die Marke Lauda an viele Flughäfen gebracht, an denen die Ryanair-Tochter bislang nicht aktiv war. Geschäftsführer Andreas Gruber erklärte anlässlich der Basis-Ankündigung: “Kroatien ist eine der beliebtesten Destinationen für Sommerurlaube am Meer. Jährlich verzeichnet das Land weitere Zuwächse, doch ab vielen Regionen ist das Flugangebot durchaus dünn und häufig hochpreisig. Wir bringen ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis auf 31 Strecken von und nach Zadar und ermöglichen so unvergessliche, aber preiswerte Strandurlaube in Kroatien. Auch die lokale Wirtschaft wird stark profitieren, denn gemeinsam mit unserer Konzernmutter Ryanair werden wir viele tausede Reisende nach Zadar bringen. Dadurch werden Arbeitsplätze nicht nur gesichert, sondern es entstehen viele zuästzliche Jobs in Kroatien.”

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...
    Autor: René Steuer
    Redakteur
    René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

      Special Visitors

      Danish Air Transport / OY-RUE
      LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
      British Airways / G-EUPJ
      Windrose Airlines / UR-DNT
      Jet2.com / G-JZHY
      SAS / OY-KAM
      Jet2.com / G-JZHL

      Unsere Autoren

      Martin Metzenbauer

      Jan Gruber

      Michael Csoklich

      René Steuer

      Carlo Sporkmann