Lauda-Chef Gruber will auf Wizzair "reagieren"

Ungarischer Mitbewerber soll niedrigere Betriebskosten haben.

Airbus A320 (Foto: Thomas Ramgraber).

Der Geschäftsführer der österreichischen Fluggesellschaft Lauda, Andreas Gruber, kündigt in einem internen Rundschreiben an die Belegschaft an, dass man auf die Expansionspläne des Mitbewerbers Wizzair an der Basis Wien „reagieren wird“. Erst vor wenigen Tagen kündigten die Ungarn an, dass zwei weitere A321 in Wien gebased werden und gleichzeitig sechs zusätzliche Routen aufgenommen werden.

Lauda und Wizzair liefern sich auf diversen Strecken einen harten Wettbewerb und ab Beginn der Winterflugplanperiode wird sich dieser zusätzlich verschärfen, denn der österreichische Carrier wird zahlreiche Destinationen aufnehmen, die bereits von Wizzair bedient werden. Teilweise – jedoch nicht generell – wird Lauda sogar dieselben Provinz-Airports anfliegen, die der Mitbewerber bereits nutzt. Ein Beispiel hierfür ist Skavsta, das beide Anbieter als Stockholm vermarkten.

Bemerkenswert an dem Rundschreiben ist allerdings, dass Gruber explizit davon schreibt, dass Konkurrent Wizzair „niedrigere Betriebskosten“ habe. Vereinfacht ausgedrückt könnte dies bedeuten, dass der Manager der Ansicht ist, dass der Mitbewerber dadurch einen leichten Vorteil haben könnte. Explizit geschrieben hat er dies eigentlich nicht.

Was genau Andreas Gruber unter „auf Wizzair reagieren“ versteht, sagte er jedoch nicht. Vor einigen Tagen erklärte der Manager, dass in Kürze weitere Strecken ab Wien angekündigt werden sollen. Diese sollen mit eigenem Fluggerät ab Wien betrieben werden, wie AviationNetOnline berichtete.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann