Lauda baut in Düsseldorf und Stuttgart aus

Künftig wird nach Venedig-Marco Polo statt Treviso geflogen.

Airbus A320 am Flughafen Stuttgart (Foto: Jan Gruber).

Die österreichische Fluggesellschaft Lauda wird künftig ab Stuttgart den Flughafen Venedig Marco Polo anstatt Treviso anfliegen. Weiters wird der Carrier ab diesem Airport eine Frequenzerhöhung auf der Budapest-Strecke vornehmen. Ab Düsseldorf wird Lauda ab Mitte Feber 2020 neu nach Sevilla fliegen. Zusätzlich wird man Palma de Mallorca häufiger bedienen.

Mit Beginn der Winterflugplanperiode 2019/20 wechselt Lauda in der Region Venedig den Flughafen. Anstatt des sich rund 25 Kilometer nördlich von der italienischen Stadt befindlichen Treviso Airports wird der Carrier künftig montags und freitags nach Venedig-Marco Polo fliegen. Dieser Flughafen befindet sich in etwa 12 Kilometer nördlich von Venedig. Gleichzeitig wird Lauda Stuttgart-Budapest auch an Montagen bedienen, so dass im Winterflugplan drei wöchentliche Umläufe angeboten werden.

„Wir freuen uns, unseren Passagieren auch im Winterflugplan erhöhte Frequenzen und einen umfangreichen Flugplan ab Stuttgart anbieten zu können. Mit der Adaption des Streckennetzes ermöglichen wir unseren Fluggästen eine noch bequemere und zeitsparendere Anreise zu einem gewohnt unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Venedig und Budapest ergänzen unser City-Angebot optimal und sind auch in den Wintermonaten absolute Top-Reiseziele“, erklärt Lauda-Geschäftsführer Andreas Gruber.

Ausbau auch in Düsseldorf

Ab Mitte Feber 2019 wird die Ryanair-Tochter zwei wöchentliche Rotationen zwischen Düsseldorf und Sevilla anbieten. Auch wird mit Beginn des Winterflugplans die bestehende Palma-Route aufgestockt. Künftig werden an den Verkehrstagen Montag und Samstag jeweils zwei tägliche Umläufe ab der Rheinmetropole angeboten.

„Mit der Erweiterung unseres Streckenportfolios sowie der Frequenzerhöhung ab Düsseldorf setzen wir einen weiteren Meilenstein und folgen unserem Wachstumskurs. Unsere neue Destination Sevilla ergänzt unser City-Angebot optimal und sorgt dafür, dass auch Städteliebhaber voll auf ihre Kosten kommen“, so Andreas Gruber. 

Im Winterflugplan 2019 soll die Lauda-Flotte nach Angaben des Unternehmens wie folgt stationiert werden:

  • Stuttgart: 3 Airbus A320
  • Düsseldorf: 5 Airbus A320
  • Palma de Mallorca: 2 Airbus A320
  • Wien: 11 bis 12 Airbus A320
Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann