Konflikt zwischen Lufthansa und UFO spitzt sich zu

Vorsitzende schließt nichts mehr aus.

Foto: Lufthansa/Gregor Schläger).

Der Streit zwischen Lufthansa und der Flugbegleitergewerkschaft UFO spitzt sich weiter zu, denn die Arbeitnehmervertreter behaupten, dass der Konzern sämtliche Gespräche mit der Kabinengewerkschaft gruppenweit ablehnen würde. UFO bezeichnet dies „als einen aus gewerkschaftlicher Sicht ultimativen Schlag gegen die Tarifbindung der Kabine“. Besonders stark sollen die Eurowings-Flugbetriebe betroffen sein.

UFO und Eurowings einigten sich vor zwei Jahren im Zuge der Wowereit-Schlichtung auf eine Reihe von Tarifverträgen, die in einem nachgelagerten Schiedsverfahren zum Abschluss gebracht werden sollten. Ein finaler Termin in diesem Schiedsverfahren wurde nun laut der Gewerkschaft geschäftsleitungsseitig abgesagt. Damit endet das Verfahren ergebnislos, wie auch die Friedenspflicht für die Eurowingsbetriebe nun beendet ist, so UFO weiters.

"Die Haltung der Konzernführung, sich gegen die eigenen Mitarbeiter zu stellen, ist beispiellos in dieser Republik. In bester Thatcher-Manier versucht man sich eine unliebsame Gewerkschaft und deren angeblich zu teure Tarifverträge vom Hals zu schaffen", bewertet Daniel Flohr, stellv. UFO-Vorsitzender die Situation. "Die Kabine wird sich nicht vom Tisch schubsen lassen und sich gegen diesen Frontalangriff wehren", so Flohr weiter.

"Das Verhandlungsembargo ist völlig inakzeptabel und wird konkrete Auswirkungen in den Flugbetrieben des Konzerns haben. Einseitig elementare, längst beschlossene Regelungen für die Kolleginnen und Kollegen zu verhindern, ist nicht zu akzeptieren. Wir werden bis Mittwoch mit unseren Gremien in den verschiedenen Airlines die weitere Vorgehensweise abstimmen. Ab diesem Punkt ist nichts mehr auszuschließen", ergänzt die UFO-Vorsitzende, Sylvia De la Cruz.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann