Köln: Bundespolizei testet neue Siko-Spur

Nur für Reisende mit kleinem Handgepäck.

Flughafen Köln (Foto: Jan Gruber).

Am Flughafen Köln/Bonn testet die deutsche Bundespolizei ab 1. September 2019 eine sogenannte Express-Kontrollspur, die Reisenden, die nur mit einem kleinen Handgepäcksstück unterwegs sind, vorbehalten ist. Klassische Trolleys dürfen allerdings nicht mitgenommen werden.

Die deutsche Exekutive erklärt, dass diese Spur für Passagiere, die lediglich mit einer Laptoptasche oder einem kleinen Gegenstand auf der Reise sind, vorgesehen ist. Man erwartet sich eine deutliche Beschleunigung der Sicherheitskontrollen, wobei dieser Versuch keine Neuigkeit ist.

Am Flughafen Frankfurt am Main nahm die Bundespolizei bereits am 20. August 2019 eine solche Spur in Betrieb. Diese befindet sich im Flugsteig A. Zunächst soll der Testbetrieb bis 15. Oktober 2019 laufen. Im Anschluss will man die daraus gewonnenen Erkenntnisse auswerten und über eine mögliche Ausdehnung auf weitere Flughäfen entscheiden.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann