KLM hält Wien weiterhin im Flugplan

Dabei handelt es sich um Rückholer-Flüge.

(Foto: KLM).

KLM hält trotz der zur Eindämmung des neuartigen Corona-Erregers erlassenen Einreisebeschränkung seitens der österreichischen Behörden die Flugverbindung Amsterdam-Wien einmal täglich aufrecht. Dabei handelt es sich um sogenannte Repatriierungsflüge, um „gestrandeten“ Urlaubern eine sichere Heimreise zu ermöglichen, wie man mitteilt.

Am Flughafen Wien werden die durchgeführten Flüge im Terminal 3 iso Terminal 1 abgewickelt und die Flugzeuge im Terminal 3 iso Pier West geparkt. Außerdem startet die niederländische Fluggesellschaft am 29.März den aufgrund der Corona-Krise erheblich reduzierten Sommerflugplan. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Autor: Granit Pireci
Redakteur
Granit verstärkt seit März 2020 die AviationNetOnline-Redaktion und ist insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David