KLM fliegt von Dubai nach Kuwait

Fifth-Freedom-Flüge zweimal pro Woche.

Foto: Peter Unmuth

Eine für die niederländische Airline nicht gerade klassische Route hat KLM aufgelegt: Ab dem heutigen Freitag fliegt sie zweimal wöchentlich zwischen Dubai und Kuwait. Rund eine Stunde und 20 Minuten dauert der "Hoppser" - zum Einsatz kommt der Airbus A330.

Natürlich fliegt KLM nicht nur auf dieser Strecke - vielmehr ist sie Teil der Rotation Amsterdam-Kuwait-Dubai-Kuwait-Amsterdam (KL491/492). Sie wird im Sinne des "Fifth Freedom of the Air" angeboten - dabei können Airlines eines Staates A zahlende Passagiere zwischen zwei Drittstaaten B und C transportieren. Wenn dies nicht gegeben ist, dürfen Fluglinien natürlich beispielsweise im Staat B zwischenlanden - aber dann keine Fluggäste mitnehmen, die nur von B nach C fliegen. Mehr zu diesen "Freiheiten" erfährt man auf der Website der ICAO.

Solche Flüge hat es früher auch ab Wien gegeben: Von 2014 bis 2018 hat Air China, die von Peking über Wien nach Barcelona geflogen ist, auch Fluggäste nur zwischen der österreichischen und der katalanischen Stadt transportiert. Ein Reisebericht auf AviationNetOnline von 2014 zeugt von diesen Flügen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin